Team von empatis®
ERGO & YOGA therapie


empatis® Ergotherapie & Yogatherapie wurde von uns, Katja Brauer und Ulrike Ulrich, zwei erfahrenen Ergotherapeutinnen gegründet. Wir wollen unseren eigenen Weg in der ergotherapeutischen Welt gehen. Uns eint unser ganzheitlicher Blick auf unsere Patienten und deren Familien- und Lebenssysteme. Wir sind erfahrene Therapeutinnen aus Leidenschaft und arbeiten ganzheitlich, wertschätzend und ressourcenorientiert. Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen Sie. Wir haben Sie als ganze Person im Blick und wir arbeiten mit Ihnen kontinuierlich „Hand in Hand“, gemäß unserer Philosophie: Im Ganzen achtsam.

Unser Team besteht aus hochqualifizierten und spezialisierten Ergotherapeuten/innen. Katja Brauer hat sich auf die therapeutische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und deren Familien mittels IntraActPlus-Konzept spezialisiert. Die Körperarbeit mit Yoga, Yogatherapie und Spiraldynamik sowie die Handtherapie ist das Spezialgebiet von Ulrike Ulrich. Wir begleiten und unterstützen Sie ganz individuell mit unserem professionellen Hintergrund, unserer weitgefächerten Erfahrung und mit viel Empathie. Aufgrund der Zusammenarbeit der Persönlichkeiten gewinnen Sie ein fruchtbares Spektrum an Arbeitsweisen und Methoden, in dem die unterschiedlichen Sicht- und Arbeitsweisen zusammenfließen. Darüber hinaus verfügt empatis® Ergotherapie & Yogatherapie über ein bewährtes Netzwerk erlesener Spezialisten, das alle angrenzenden Gebiete betreut.

Ergo & Yoga Team
Unsere empatis® Therapeutinnen

Die Ergotherapeutinnen von empatis® Ergotherapie & Yogatherapie eint ihre Empathie, ihr ganzheitlicher Blick, ihre Flexibilität, ihre Offenheit, ihr Qualitätsanspruch, ihre Loyalität, sowie ihre Erfahrung. Diese Kompetenzen sind essentiell, damit Sie nach jeder Behandlung Veränderungen bei sich und in ihrer Lebens- oder Arbeitswelt wahrnehmen.

Ulrike Ulrich
Sprechen Sie mich an 0351 31417016 oder senden mir eine Nachricht

Ulrike Ulrich


Aus der Idee heraus, mit Menschen, vordergründig mit dem körperorientierten Ansatz zu arbeiten, entschied sich Ulrike Ulrich zur staatlich anerkannten Ergotherapeutin ausbilden zu lassen. Seit mehr als 15 Jahren arbeitet sie in unterschiedlichen Praxen, Kliniken und Einrichtungen in Deutschland und in der Welt.
 
Neben ihrer ergotherapeutischen Arbeit lieĂź sie sich 2003 zur Yogalehrerein ausbilden. Ihre Yogakompetenz baut sie seitdem durch viel Selbsterfahrung und das Unterrichten unterschiedlichster Yogakurse aus. 2010 schloss sie ihre Weiterbildung zur Yogatherapeutin ab.
 
Ulrike Ulrich erweiterte ihre fachliche Expertise mit den Weiterbildungen im Bereich der Spiraldynamik und der Handtherapie. Ihre Leidenschaft für die ganzheitliche psychosomatische Körperarbeit und die Yogatherapie stellen mittlerweile die wichtigsten Schwerpunkte ihrer Arbeit dar.
 
Sie schloss 2019 ihre zwei-jährige Ausbildung zur NLP-Practitioner (DVNLP) erfolgreich ab. Sie baute damit ihre kommunikativen und strategischen Kompetenzen aus und bindet diese im ganzheitlichen Sinne in ihrer psychosomatischen und yogatherapeutischen Körperarbeit ein.
 
empatis® Ergotherapie & Yogatherapie ist für sie die Verwirklichung ihrer Ideen, mit einer ganzheitlichen Arbeits- und Herangehensweise im Bereich der Körperarbeit und Ergotherapie wirksam zu werden.
Katja Brauer
Sprechen Sie mich an 0351 31417016 oder senden mir eine Nachricht

Katja Brauer


Katja Brauer ist staatlich anerkannte Ergotherapeutin mit mehr als 10 Jahren Berufserfahrung. Sie arbeitete in mehreren ergotherapeutischen Praxen und fand ihre Berufung in der therapeutischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit all ihren Besonderheiten. Sie war schon immer fasziniert von den Dynamiken und Herausforderungen in den zwischenmenschlichen Prozessen innerhalb der Familien.
 
Mit dem verhaltenstherapeutisch orientierten Ansatz „IntraActPlus“ fand sie ein therapeutisches Werkzeug, mit dem sie ihr fachliches Know-how, ihre systemische Haltung und ihre Leidenschaft für die Arbeit mit jungen Menschen professionell bereichern und ergänzen kann. Des Weiteren ist für Katja Brauer der bindungsorientierte Ansatz nach Brisch ein fundamentaler Therapiebaustein. Denn nur auf einer stabilen Beziehungsebene sind Entwicklung, Wachstum, therapeutische Prozesse und ressourcenorientiertes Arbeiten möglich.
 
Neben der Arbeit mit den Familien- und Lebenssystemen ihrer jungen Patient*innen arbeitet sie auch intensiv mit Kindergärten oder Schulen zusammen.
 
Katja Brauer ist bekannt für ihren Weitblick über den ergotherapeutischen Prozess hinaus und ihr ganzheitliches, interdisziplinäres Engagement in den Netzwerken der Kinder und Jugendlichen.
 
Diese herausragende Bandbreite in ihrer therapeutischen Arbeit schafft Katja Brauer durch regelmäßige Weiterbildungen. So schloss Katja Brauer 2020 eine zweijährige Fortbildung zur „Körperorientierten Traumapädagogin“ erfolgreich ab. Ziel war es, sich neue Verständnis- und Arbeitsansätze anzueignen, um mit Kindern und Jugendlichen arbeiten zu können, welche sich auffällig, aggressiv, impulsiv und emotional unangepasst verhalten. Als Traumapädagogin setzt sie genau dort an und integriert neueste Forschungs- und Interventionsansätze aus den Bereichen Psychotraumatologie und Gehirn- und Bindungsforschung in die empatis® Ergotherapie & Yogatherapie.
Linda Näke
Sprechen Sie mich an 0351 31417016 oder senden mir eine Nachricht

Linda Näke


Linda Näke begann ihren beruflichen Werdegang vor 9 Jahren in Berlin und sammelte dort umfangreiche Erfahrungen in mehreren ergotherapeutischen Praxen, sowie in einer Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt geistige und körperliche Entwicklung.
 
Der Bereich der Pädiatrie stellte dabei stets den Mittelpunkt ihrer therapeutischen Arbeit dar, sodass Frau Näke sich in den Jahren umfangreich in diesem Bereich weiterbildete. Insbesondere die nach Jansen und Streit entwickelte Videoarbeit „IntraActPlus“, sowie die damit einhergehende Familienarbeit stellen einen essenziellen Therapiebaustein ihrer Arbeit dar.
 
Dabei ist es ihr wichtig, die Kinder und Jugendlichen ganzheitlich in ihrer Entwicklung zu betrachten und deren Ressourcen zu stärken, sodass neben der verhaltenstherapeutischen Arbeit, auch die motorischen Fähigkeiten sowie die Wahrnehmungsbereiche nach dem Prinzip der Sensorischen Integration mit in den therapeutischen Prozess eingebunden werden.
 
Hauptsächlich die Arbeit mit unseren jüngsten Patient*innen rückte in der weiteren Arbeit von Frau Näke für sie immer mehr in den Vordergrund, sodass sie sich im Bereich der Säuglings- und Kleinkindtherapie nach IntraActPlus weiterbildete. Ein großes Anliegen von Frau Näke ist es, Eltern im Umgang mit ihren Säuglingen und Kindern und deren Besonderheiten zu stärken, um eine förderliche und sichere Umgebung und Bindung für die Familien zu schaffen, sodass sich die Kinder in ihren Fähigkeiten optimal entfalten können.
 
Eine systemische und ganzheitliche Betrachtung ihrer Patienten ist für Frau Näke entscheidend in deren Therapiefortschritt, sodass sie stets eine enge Zusammenarbeit mit deren Kindergärten oder Schulen anstrebt.
Janin Thomsen
Sprechen Sie mich an 0351 31417016 oder senden mir eine Nachricht

Janin Thomsen


Janin Thomsen ergänzt und bereichert seit April 2021 Teil unser Team. Ihren Abschluss zur Ergotherapeutin machte sie 2009 in Dresden. Sie sammelte umfangreiche therapeutische Erfahrungen in den Bereichen Geriatrie, Neurophysiologie und Handtherapie.
 
2021 machte sie ihren Abschluss zur systemischen Beraterin in Berlin und ist derzeit in Ausbildung zur therapeutischen Trauma-Beraterin. Im Bereich der systemischen Traumatherapie ist sie für ihre Patient*innen eine verlässliche Wegbegleiterin durch den individuellen Prozess hin zur gewünschten, stets selbstbestimmten Veränderung. Sie arbeitet gern nach den Konzepten der Hypnosystemik, dem Embodiment sowie der emotionalen Aktivierungstherapie. Dies setzt Janin Thomsen immer mit Wertschätzung und Achtsamkeit für den persönlichen Bedarf der Patient*innen um.
 
Ihre Therapieansätze umfassen unter anderem das Wahrnehmen und Anschauen von Gefühlen und Gedanken, welche häufig das Tun und damit das Leben beeinflussen, um so eine Veränderung hin zu einem ausgeglichenen und authentischen Zustand zu ermöglichen.
 
Zudem ist es möglich, den eigenen Weg auch kunsttherapeutisch von ihr begleiten zu lassen. Körperarbeit unter Einbeziehung von Yoga, Thai Chi sowie Atem- und Entspannungstechniken gehören ebenso zu dem Repertoire von Janin Thomsen.

Team von empatis®
ERGO & YOGA therapie

empatis® Ergotherapie & Yogatherapie wurde von uns, Katja Brauer und Ulrike Ulrich, zwei erfahrenen Ergotherapeutinnen gegründet. Wir wollen unseren eigenen Weg in der ergotherapeutischen Welt gehen. Uns eint unser ganzheitlicher Blick auf unsere Patienten und deren Familien- und Lebenssysteme. Wir sind erfahrene Therapeutinnen aus Leidenschaft und arbeiten ganzheitlich, wertschätzend und ressourcenorientiert. Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen Sie. Wir haben Sie als ganze Person im Blick und wir arbeiten mit Ihnen kontinuierlich „Hand in Hand“, gemäß unserer Philosophie: Im Ganzen achtsam.

Unser Team besteht aus hochqualifizierten und spezialisierten Ergotherapeuten/innen. Katja Brauer hat sich auf die therapeutische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und deren Familien mittels IntraActPlus-Konzept spezialisiert. Die Körperarbeit mit Yoga, Yogatherapie und Spiraldynamik sowie die Handtherapie ist das Spezialgebiet von Ulrike Ulrich. Wir begleiten und unterstützen Sie ganz individuell mit unserem professionellen Hintergrund, unserer weitgefächerten Erfahrung und mit viel Empathie. Aufgrund der Zusammenarbeit der Persönlichkeiten gewinnen Sie ein fruchtbares Spektrum an Arbeitsweisen und Methoden, in dem die unterschiedlichen Sicht- und Arbeitsweisen zusammenfließen. Darüber hinaus verfügt empatis® Ergotherapie & Yogatherapie über ein bewährtes Netzwerk erlesener Spezialisten, das alle angrenzenden Gebiete betreut.

Ergo & Yoga Team
Unsere empatis® Therapeutinnen

Die Ergotherapeutinnen von empatis® Ergotherapie & Yogatherapie eint ihre Empathie, ihr ganzheitlicher Blick, ihre Flexibilität, ihre Offenheit, ihr Qualitätsanspruch, ihre Loyalität, sowie ihre Erfahrung. Diese Kompetenzen sind essentiell, damit Sie nach jeder Behandlung Veränderungen bei sich und in ihrer Lebens- oder Arbeitswelt wahrnehmen.

Ulrike Ulrich
Sprechen Sie mich an 0351 31417016 oder senden mir eine Nachricht

Ulrike Ulrich

Aus der Idee heraus mit Menschen, vor allem mit dem körperorientierten Ansatz zu arbeiten, entschied sich Ulrike Ulrich zur staatlich anerkannten Ergotherapeutin ausbilden zu lassen. Seit mehr als 15 Jahren arbeitet sie in unterschiedlichen Praxen, Kliniken und Einrichtungen in Deutschland und in der Welt.

Neben ihrer ergotherapeutischen Arbeit lieĂź sie sich 2003 zur Yogalehrerein ausbilden. Ihre Yogakompetenz baut sie seitdem durch viel Selbsterfahrung und das Unterrichten unterschiedlichster Yogakurse aus. 2010 schloss sie ihre Weiterbildung zur Yogatherapeutin ab.

Ulrike Ulrich erweiterte ihre fachliche Expertise mit den Weiterbildungen im Bereich der Spiraldynamik und der Handtherapie. Ihre Leidenschaft für die ganzheitliche psychosomatische Körperarbeit und die Yogatherapie stellen mittlerweile die wichtigsten Schwerpunkte ihrer Arbeit dar.

Seit 2017 absolviert sie die zwei-jährige Ausbildung zur NLP-Practitioner (DVNLP), um ihre kommunikativen und strategischen Kompetenzen auszubauen und diese im ganzheitlichen Sinne in ihrer psychosomatischen und yogatherapeutischen Körperarbeit einzubinden.

empatis® Ergotherapie & Yogatherapie ist für sie die Verwirklichung ihrer Ideen mit einer ganzheitlichen Arbeits- und Herangehensweise im Bereich der Körperarbeit und Ergotherapie wirksam zu werden.

Katja Brauer
Sprechen Sie mich an 0351 31417016 oder senden mir eine Nachricht

Katja Brauer

Katja Brauer ist staatlich anerkannte Ergotherapeutin mit mehr als 10 Jahren Berufserfahrung. Sie arbeitete in mehreren Ergotherapeutischen Praxen und fand ihre Berufung in der therapeutischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit all ihren Besonderheiten. Sie war schon immer fasziniert von den Dynamiken und Herausforderungen in den zwischenmenschlichen Prozessen innerhalb der Familien.

Mit dem verhaltenstherapeutisch orientierten Ansatz „IntraActPlus“ fand sie ein therapeutisches Werkzeug, mit dem sie ihr fachliches Know-how, ihre systemische Haltung und ihre Leidenschaft für die Arbeit mit jungen Menschen professionell bereichern und ergänzen kann. Des Weiteren ist für Katja Brauer der bindungsorientierte Ansatz nach Brisch ein fundamentaler Therapiebaustein. Denn nur auf einer stabilen Beziehungsebene sind Entwicklung, Wachstum, therapeutische Prozesse und ressourcenorientiertes Arbeiten möglich.

Neben der Arbeit mit den Familien- und Lebenssystemen ihrer jungen Patienten arbeitet sie auch intensiv mit Kindergärten oder Schulen zusammen.

Katja Brauer ist bekannt für ihren Weitblick über den ergotherapeutischen Prozess hinaus und ihr ganzheitliches, interdisziplinäres Engagement in den Netzwerken der Kinder und Jugendlichen.

Diese herausragende Bandbreite in ihrer therapeutischen Arbeit schafft Katja Brauer durch regelmäßige Weiterbildungen. So absolviert Katja Brauer seit 2018 eine zwei-jährige Fortbildung zur „Körperorientierten Traumapädagogin“. Ziel ist es, sich neue Verständnis- und Arbeitsansätze anzueignen, um mit Kindern und Jugendlichen arbeiten zu können, welche sich auffällig, aggressiv, impulsiv und emotional unangepasst verhalten. Als angehende Traumapädagogin setzt sie genau dort an und integriert neueste Forschungs- und Interventionsansätze aus den Bereichen Psychotraumatologie und Gehirn- und Bindungsforschung in die empatis® Ergotherapie & Yogatherapie.

Linda Näke
Sprechen Sie mich an 0351 31417016 oder senden mir eine Nachricht

Linda Näke

Linda Näke begann ihren beruflichen Werdegang vor 9 Jahren in Berlin und sammelte dort umfangreiche Erfahrungen in mehreren ergotherapeutischen Praxen, sowie in einer Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt geistige und körperliche Entwicklung.

Der Bereich der Pädiatrie stellte dabei stets den Mittelpunkt ihrer therapeutischen Arbeit dar, sodass Frau Näke sich in den Jahren umfangreich in diesem Bereich weiterbildete. Insbesondere die nach Jansen und Streit entwickelte Videoarbeit „IntraActPlus“, sowie die damit einhergehende Familienarbeit stellen einen essenziellen Therapiebaustein ihrer Arbeit dar.

Dabei ist es ihr wichtig, die Kinder und Jugendlichen ganzheitlich in ihrer Entwicklung zu betrachten und deren Ressourcen zu stärken, sodass neben der verhaltenstherapeutischen Arbeit, auch die motorischen Fähigkeiten sowie die Wahrnehmungsbereiche nach dem Prinzip der Sensorischen Integration mit in den therapeutischen Prozess eingebunden werden.

Hauptsächlich die Arbeit mit unseren jüngsten Patient*innen rückte in der weiteren Arbeit von Frau Näke für sie immer mehr in den Vordergrund, sodass sie sich im Bereich der Säuglings- und Kleinkindtherapie nach IntraActPlus weiterbildete. Ein großes Anliegen von Frau Näke ist es, Eltern im Umgang mit ihren Säuglingen und Kindern und deren Besonderheiten zu stärken, um eine förderliche und sichere Umgebung und Bindung für die Familien zu schaffen, sodass sich die Kinder in ihren Fähigkeiten optimal entfalten können.

Eine systemische und ganzheitliche Betrachtung ihrer Patienten ist für Frau Näke entscheidend in deren Therapiefortschritt, sodass sie stets eine enge Zusammenarbeit mit deren Kindergärten oder Schulen anstrebt.

Janin Thomsen
Sprechen Sie mich an 0351 31417016 oder senden mir eine Nachricht

Janin Thomsen

Janin Thomsen ergänzt und bereichert seit April 2021 Teil unser Team. Ihren Abschluss zur Ergotherapeutin machte sie 2009 in Dresden. Sie sammelte umfangreiche therapeutische Erfahrungen in den Bereichen Geriatrie, Neurophysiologie und Handtherapie.

2021 machte sie ihren Abschluss zur systemischen Beraterin in Berlin und ist derzeit in Ausbildung zur therapeutischen Trauma-Beraterin. Im Bereich der systemischen Traumatherapie ist sie für ihre Patient*innen eine verlässliche Wegbegleiterin durch den individuellen Prozess hin zur gewünschten, stets selbstbestimmten Veränderung. Sie arbeitet gern nach den Konzepten der Hypnosystemik, dem Embodiment sowie der emotionalen Aktivierungstherapie. Dies setzt Janin Thomsen immer mit Wertschätzung und Achtsamkeit für den persönlichen Bedarf der Patient*innen um.

Ihre Therapieansätze umfassen unter anderem das Wahrnehmen und Anschauen von Gefühlen und Gedanken, welche häufig das Tun und damit das Leben beeinflussen, um so eine Veränderung hin zu einem ausgeglichenen und authentischen Zustand zu ermöglichen.

Zudem ist es möglich, den eigenen Weg auch kunsttherapeutisch von ihr begleiten zu lassen. Körperarbeit unter Einbeziehung von Yoga, Thai Chi sowie Atem- und Entspannungstechniken gehören ebenso zu dem Repertoire von Janin Thomsen.